Traumfigur erreichen in wenigen Monaten: Die besten Tipps

Traumfigur - Frau auf Steg

Du möchtest deine Traumfigur erreichen und ein besseres Körpergefühl entwickeln? In diesem Beitrag findest du konkrete Handlungsempfehlungen und Informationen, die dir dein Vorhaben erleichtern. Am Anfang des Artikels gehen wir der Frage nach, wie man den Begriff „Traumfigur“ definieren kann. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Was versteht man unter einer Traumfigur?

Wenn man sich näher mit dem Thema beschäftigt, merkt man schnell, dass der Begriff „Traumfigur“ unterschiedlich definiert wird. Während manche Männer unter einer weiblichen Traumfigur 90 60 90-Körpermaße verstehen, präferieren andere eine Figur nach südamerikanischem Vorbild – sprich: schlanke Proportionen und ein breites, weibliches Becken. Hierzulande gilt die Sanduhr-Figur (schmale Taille, Hüften und Brüste sind in etwa gleich breit) als das Maß aller Dinge.

Frauen wünschen sich in der Regel einen Partner mit wenig Bauchfett und ausgeprägten Muskeln. Diese Voraussetzung erfüllen allerdings nur die wenigsten Männer – vor allem deshalb, weil sich viele von ihnen schlecht ernähren und zu wenig bewegen. Was ihre eigenen Maße betrifft, sind die Vorstellungen bei den Frauen sehr verschieden. Insgeheim wünschen sich viele Damen einen Modelkörper mit großer Oberweite. Durch Training lässt sich der Brustumfang allerdings nur bedingt vergrößern.

Traumfigur - Schwimmer

„Traumfigur“ sollte übrigens nicht mit „Idealgewicht“ oder „Traumgewicht“ verwechselt werden. Das Traumgewicht ist in der Regel dann erreicht, wenn man es geschafft hat, die ungewünschten Fettpolster zu eliminieren. Für beleibte Menschen liegt das Traumgewicht oftmals deutlich oberhalb des Normalgewichts, was kein Wunder ist: Wer 120 kg wiegt und auf 95 kg abspeckt, fühlt sich merklich besser und hat trotzdem noch einige Kilogramm Übergewicht.

Traumfigur erreichen: Die wichtigsten Motive

Die Gründe, weshalb jemand abnehmen und seine Traumfigur erreichen will, sind höchst unterschiedlich. Manche Damen möchten sich mit einer Traumfigur auf ihrer Hochzeit präsentieren, andere wollen ihre Traumfigur am Strand zur Schau stellen. Im Sommer ist das Verlangen nach einer ansehnlichen Figur besonders groß.

Hier sind einige weitere Motive, aus denen sich Frauen und Männer entscheiden, ihre Figur zu straffen:

  • Erhöhung der Attraktivität
  • Besseres Körpergefühl
  • Höhere Leistungsfähigkeit
  • Mehr Erfolg im Job

Wenn du dich fragst, was der Punkt „mehr Erfolg im Job“ in dieser Aufzählung zu suchen hat, wird dich folgende Information interessieren: Schöne Menschen sind im Beruf nachweislich erfolgreicher – doch nicht nur das: Sie verdienen auch mehr. Eine Studie der Leuphana Universität Lüneburg hat dies zweifelsfrei erwiesen. Zudem sind attraktive Frauen und Männer weitaus seltener arbeitslos als Kollegen, die dem Schönheitsideal nicht entsprechen.

Traumfigur bei der Frau

Wie sieht der perfekte Frauenkörper aus? Über diese Frage lässt sich trefflich diskutieren. In unseren Breitengraden gelten Frauen, die schlank und gut gebaut sind, als attraktiv. Die typisch weiblichen Körpermerkmale sollten ebenfalls nicht fehlen. Knochige Frauen wie Kate Moss oder Victoria Beckham haben keine Traumfigur für Männer, wenngleich es erstaunlich viele Frauen gibt, die exakt so aussehen wollen wie diese beiden Celebrities.

Traumfigur - Frau im Bikini

In anderen Erdregionen sieht die weibliche Traumfigur ganz anders aus – in Afrika beispielsweise werden mit der Traumfigur einer Frau Kurven assoziiert. Üppige Rundungen gelten sowohl in West- als auch in Mittelafrika als Nonplusultra. Schlanke Frauen gelten dagegen als arm oder schwächlich und sind in den Augen der Männer weniger geeignet, eine Familie zu gründen.

Auf der anderen Seite gibt es auch in Afrika Frauen, die eine Traumfigur anstreben und so viel Gewicht abnehmen, dass sie an der Grenze zum Untergewicht landen. Dieser Weg sollte auf keinen Fall beschritten werden. Die zahlreichen Magermodels, die in den Medien noch immer sehr präsent sind, sollten nicht als Vorbild dienen. Nicht selten leiden solche Models an ernsthaften Essstörungen oder anderen Erkrankungen.

Traumfigur beim Mann

Waschbrettbauch, Muskelpakete und kein sichtbares Körperfett – so wird die Traumfigur beim Mann im Allgemeinen definiert. Was die Muskelpakete betrifft, gibt es jede Menge Spielraum: Es ist sicherlich nicht nötig, die Oberarme so aufzupumpen, dass sie so dick wie die Kolben einer Dampflokomotive sind. Regelmäßiges Training sollte allerdings schon sein – vom Sitzen hat noch niemand eine Traumfigur bekommen.

In asiatischen Ländern ist es üblich, nicht einzelne Muskelgruppen, sondern den gesamten Körper zu trainieren. Im Mittelpunkt steht dabei der Rumpf. In Kung Fu-Filmen kannst du sehen, wie in Shaolin-Klöstern trainiert wird. Hanteln und andere Fitnessgeräte sind dort nicht zu sehen – stattdessen werden Übungen absolviert, die der Stabilisierung und Gesunderhaltung des Bewegungsapparates dienen.

Traumfigur - Mann Rückansicht

Allmählich setzt sich dieses Konzept auch hierzulande durch. Beim Functional Training werden Alltagsbewegungen nachgeahmt. Dazu werden Hilfsmittel wie die Kettle Bell verwendet. Die Erfahrung zeigt, dass sich bei Menschen, die Functional Training betreiben, die Muskeln ganz von alleine vergrößern. Insofern ist Funktionelles Training eine lohnenswerte Alternative zum Gewichtestemmen.

Traumfigur im Alter – ein erreichbares Ziel

„Traumfigur mit 50“, „Traumfigur ab 60“ – solche Slogans sieht man häufig, wenn man an Fitnessstudios vorbeigeht. Tatsache ist, dass man auch im fortgeschrittenen Alter eine ansehnliche Figur erlangen kann. Dazu bedarf es allerdings einer gewissen Disziplin, was vor allem für die Ernährung gilt. Fettreiche Speisen, zuckerhaltige Drinks und übermäßiger Alkoholkonsum sind tabu, wenn du deinen Traum von einer attraktiven Figur verwirklichen willst.

Wenn du nie in deinem Leben sportlich aktiv warst, ist der Plan „Traumfigur mit 50“ schwieriger umzusetzen als für Leute, die nur ein paar Jahre pausiert haben. Doch auch Sport-Neulinge können ihre gewünschte Figur erreichen, wenn sie ihre Ernährung umstellen und mit dem Training beginnen. Wenn das Fett abgeschmolzen ist, werden auch solche Menschen die gewünschte Figur erreichen – es dauert nur etwas länger.

Traumfigur ohne Sport: Machbar oder nicht?

Der Weg zur Traumfigur ist mit Anstrengung verbunden – zumindest dann, wenn du Wert auf einen sportlichen Körper legst. Wenn du einfach nur Gewicht verlieren willst, kannst du theoretisch auch ohne sportliche Betätigung auskommen. Wir empfehlen dir allerdings, die erste Variante zu wählen. Dabei profitierst du auf vielfältige Weise:

  • Kräftigung des Körpers
  • Stärkung des Immunsystems
  • Gezieltes Body-Shaping
  • Erhöhte Aufnahme von Sauerstoff

Wenn du deine Traumfigur ohne Sport erreichen willst, musst du in jedem Fall deinen Ernährungsplan umstellen. Nur mit Bio Kräutertee zur Traumfigur zu kommen, ist ein Vorhaben, das nicht funktionieren kann. Allerdings kann dir Tee dabei helfen, Gifte und Fettzellen aus dem Körper zu spülen.

Traumfigur berechnen

Du möchtest deine Traumfigur berechnen? Nichts einfacher als das: Hier findest du einen Rechner, mit dem du innerhalb weniger Sekunden dein Idealgewicht berechnen kannst. Bedenke jedoch, dass dein Gewicht nichts über deine Körperform aussagt. Eine echte Traum-Figur mit sichtbaren Muskeln erlangst du nur durch sportliche Betätigung.

Powered by YAZIO

Wie lange dauert es, bis die Traumfigur erreicht ist?

„Traumfigur in 30 Tagen“, „Traumfigur in 1 Woche“ – wenn man sich ansieht, welche Suchanfragen bei Google gestellt werden, traut man seinen Augen kaum. Der Wunsch, schnell abzunehmen, ist natürlich nachvollziehbar – dass sich eine Traum-Figur nicht in 2 Wochen erlangen lässt, sollte aber jedem Abnehmwilligen einleuchten. In dieser kurzen Zeit ist eine komplette Umformung des Körpers nicht zu erreichen.

Anders sieht es aus, wenn du deine Traumfigur in 6 Monaten erreichen willst. 6 Monate zur Traumfigur ist ein durchaus realistisches Ziel, sofern du nicht an Adipositas leidest. Noch besser sind die Aussichten, wenn das Ziel „Traumfigur in einem Jahr“ lautet. Legt man ein Abnehmtempo von 1 kg pro Woche zugrunde, hast du nach 12 Monaten stolze 52 kg abgenommen. 1 kg pro Woche ist leicht zu schaffen, wenn du dich an einige Regeln hältst:

  • Bewusst und ohne Zeitdruck essen
  • Viel Gemüse und Obst essen
  • Zuckerkonsum minimieren
  • Regelmäßig bewegen

Unseren Webseitenbesuchern empfehlen wir eine eiweißreiche Ernährung, die gegenüber anderen Diätformen (z.B. der Low Carb Diät) eine Reihe von Vorteilen hat. Einer der größten Pluspunkte ist, dass du Gewicht verlieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen kannst. Du verspürst kein quälendes Hungergefühl und kannst dich so besser auf deine täglichen Aufgaben konzentrieren.

Trainieren für die Traumfigur: Diese Sportarten stählen den Körper

Zur Traumfigur durch Joggen – dies ist durchaus erreichbar, wenn du auf einen muskulösen Oberkörper verzichten kannst. Wer jedoch nicht nur Gewicht verlieren, sondern auch Muskeln aufbauen möchte, ist mit Schwimmen oder Krafttraining besser bedient. Da es relativ lange dauert, eine Traum-Figur durch Schwimmen zu erlangen, raten wir dazu, beides miteinander zu verbinden.

Traumfigur - Krafttraining

Beim Krafttraining besteht die Gefahr, dass die Übungen nicht richtig ausgeführt werden und der Muskelaufbau langsamer vorangeht, als du geplant hattest. Du bist daher gut beraten, dich gründlich zu informieren und/oder dich von einem Fitnesstrainer anleiten zu lassen. Hier sind einige der größten Trainingsfehler, die du beim Krafttraining begehen kannst:

  • Zu schwere Gewichte verwenden
  • Manche Muskelgruppen vergessen
  • Das Training nicht variieren
  • Fehlende Flüssigkeitszufuhr

Falls du keine Lust hast, deine Traumfigur durch Krafttraining zu erlangen, gibt es genügend Alternativen. Eine davon ebnet dir den Weg in die faszinierende Welt des Wassersports: Rudern ist eine Disziplin, bei der praktisch alle Muskelpartien beansprucht und trainiert werden. Ähnliches gilt für das Boxen – eine Sportart, die tendenziell eher für junge Leute attraktiv ist. Weitere beliebte „Shaper“ sind Beachvolleyball und Klettern.

Traumfigur – Ernährung

Wie bereits angedeutet, kann eine Traum-Figur nur dann erreicht werden, wenn du deine Ernährung im Auge behältst. Achte darauf, keine Lebensmittel zu dir zu nehmen, die dich von deinem Ziel abbringen können. Meide fettreiche Speisen, lasse die Finger von gesüßten Lebensmitteln und achte auf deinen Alkoholkonsum. Streiche alle Erzeugnisse aus deinem Speiseplan, die aus Weizenmehl hergestellt werden, und nimm möglichst wenig Brot zu dir. Couscous, Hirse und Reis sind weitaus gesünder und verhindern, dass sich zusätzliches Fett bildet.

Traumfigur - Gemüse

An dieser Stelle einen Ernährungsplan für eine Traumfigur zu posten, wäre wenig sinnvoll – schon allein deshalb, weil jeder etwas anderes unter einer Traum-Figur versteht. Wenn du weitere Ernährungstipps brauchst oder dich näher zum Thema „Gewicht verlieren“ informieren willst, findest du im Menü passende Beiträge. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Erreichen deiner Abnehm-Ziele!