Mit Kreuzkümmel abnehmen: Eine wirksame Diät-Methode?

Kürbissuppe mit Kreuzkümmel

Verschiedene Studien behaupten, dass das Gewürz die Pfunde purzeln lässt. Kann man wirklich mit Kreuzkümmel abnehmen, oder handelt es sich wieder einmal um einen Medien-Hype, hinter dem nur heiße Luft steckt? Hier erfährst du, was an dieser Abnehm-Methode dran ist.

Mit Kreuzkümmel abnehmen: Wie das Gewürz bei der Gewichtsreduktion helfen soll

Die wohl bekannteste Studie zur Wirksamkeit des Kreuzkümmels bei der Gewichtsreduktion stammt aus dem Jahr 2014. Damals wurde an der iranischen Shahid Sadoughi University of Medical Sciences eine Untersuchung durchgeführt, bei der 88 übergewichtige Frauen in zwei Gruppen eingeteilt wurden. Ihre Gewichtsentwicklung wurde über einen Zeitraum von drei Monaten beobachtet. Der Ernährungsplan beider Gruppen war identisch – den einzigen Unterschied in der Ernährung bildete der Kreuzkümmel, der auch Cumin genannt wird.

Die Vorgabe für die Gruppe, die mit Kreuzkümmel abnehmen sollte, lautete folgendermaßen: Nach zwei Mahlzeiten mussten die Probandinnen jeweils eine Portion Naturjoghurt mit drei Gramm Kreuzkümmel zu sich nehmen. Das erstaunliche Resultat: Der Gewichtsverlust lag am Ende der Studie bei über 14 Prozent, während die Gruppe, die auf das Gewürz verzichtete, nur ca. 5 Prozent an Gewicht verlor.

Mit Kreuzkümmel abnehmen: Wieso funktioniert diese Methode?

Warum die Methode „mit Kreuzkümmel abnehmen“ so gut funktioniert, ist noch nicht vollständig geklärt. Fest steht, dass die Abnehmenden nach einigen Monaten einen deutlich geringeren Körperfettanteil aufweisen als zu Beginn der Diät. Auch die Blutfettwerte und die Cholesterinwerte verbessern sich. Es wird vermutet, dass die im Kreuzkümmel enthaltenen Pflanzenstoffe den Stoffwechsel anregen.

Gewürze - Kreuzkümmel

Neben dem positiven Einfluss auf die Gewichtsentwicklung werden Cumin noch weitere heilende Wirkungen nachgesagt. So sollen die Samen des asiatischen Kreuzkümmelkrauts das Völlegefühl reduzieren und beim Abbauen von Stress helfen. Zudem weist Kreuzkümmel einen hohen Gehalt an lebenswichtigen Omega 3-Fettsäuren und Ballaststoffen auf.

Mit Kreuzkümmel abnehmen: Anwendung

Wer mit Kreuzkümmel abnehmen will, hat zahlreiche Möglichkeiten, das Gewürz einzusetzen. Besonders gut lässt sich Cumin in exotischen Gerichten wie Linsen- und Kürbissuppen, Falafel, Curry oder Chili con Carne verwenden. Zu Fisch, Fleisch und gegrilltem Gemüse passt Kreuzkümmel eigentlich immer. Naturjoghurt erhält durch das Gewürz ebenfalls einen interessanten Geschmack. Pro 100 Gramm Joghurt solltest du nicht mehr als 2 Gramm hinzugeben. Teetrinker, die mit Kreuzkümmel abnehmen wollen, können das Gewürz gemahlen in Wasser auflösen.

Wie bei allen Lebensmitteln gilt auch beim Gebrauch von Kreuzkümmel, dass man sich davor hüten sollte, zu viel davon einzunehmen. Wer das Gewürz über Monate hinweg überdosiert, muss damit rechnen, Probleme mit der Niere zu bekommen. Leberschäden sind beim übermäßigen Gebrauch von Kreuzkümmel ebenfalls nicht auszuschließen. Wenn du mit Kreuzkümmel abnehmen willst, ist die Faustregel „ein Teelöffel pro Tag“ eine gute Orientierung.

Mit Kreuzkümmel abnehmen: Ernährungsempfehlungen

Käse-Windbeutel mit Kreuzkümmel, Schweinekottelet mit Paprikagemüse – die Liste der Gerichte, bei deren Zubereitung das Gewürz eingesetzt werden kann, ist quasi unendlich lang. Doch Vorsicht: Das blosse Hinzugeben von Kreuzkümmel macht dich noch nicht schlanker. Wenn du schnell abnehmen willst, nützt es dir wenig, ein ungesundes Gericht wie eine Fertigpizza zu nehmen und ein paar Gramm darüberzustreuen – der positive Effekt des Kümmels wird durch den riesigen Fettanteil vollkommen neutralisiert.

Wenn du tatsächlich mit Kreuzkümmel abnehmen willst, ist es ratsam, dies im Rahmen einer Diät zu tun. Ohne eine Ernährungsumstellung, idealerweise begleitet von Trainingseinheiten, wirst du auch mit dem „Wunderkraut“ Kreuzkümmel nicht weit kommen. Sehr zu empfehlen sind Suppen und Gemüsegerichte, die mit wenig Fett auskommen. Auch Fischgerichte kannst du in deinen Speiseplan aufnehmen. Verzichte nach Möglichkeit auf fettige Saucen und andere versteckte Kalorien.