Grundumsatz – Lachsgericht auf Teller

Grundumsatz: Wie berechnet sich der tägliche Kalorienbedarf?

Der Grundumsatz ist der tägliche Kalorienbedarf für die Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen (z.B. Atmung, Verdauung, Herz-Kreislauf-Tätigkeit). Dieser Wert bezieht sich auf den absoluten Ruhezustand, d.h. eine entspannte Liegeposition bei angenehmer Raumtemperatur. Bei Frauen beträgt der durchschnittliche Grundumsatz ca. 1.400 kcal, bei Männern rund 1.800 kcal.

Grundumsatz: Die wichtigsten Faktoren

Der Grund-Umsatz ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Der individuelle Energiebedarf hängt von drei wesentlichen Faktoren ab:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Gewicht

Frauen verbrauchen im Ruhezustand weniger Energie als Männer, da sie von Natur aus weniger Muskeln besitzen. Das Alter spielt in sofern eine wichtige Rolle, als die Aktivität des Stoffwechsels mit zunehmendem Alter abnimmt. Hinzu kommen weitere Faktoren (z.B. Gesundheitszustand und Wärmedämmung durch Kleidung). Einen nachweisbaren Einfluss auf die Höhe des Grundumsatzes haben auch die Körpergröße und die Muskelmasse.

Wie berechnet sich der Grundumsatz?

Zur Berechnung des individuellen Grundumsatzes können unterschiedliche Formeln herangezogen werden. Es ist zu beachten, dass jede Formel nur als Annäherung an den tatsächlichen Grundumsatz zu verstehen ist. Exakte Werte können nur mit sehr aufwendigen (und damit teuren) Verfahren errechnet werden. Eine gängige Faustformel ist folgende:

Frauen: Grundumsatz = 0,9 x Körpergewicht x 24

Männer: Grundumsatz = Körpergewicht in kg x 24

Diese Formeln gründen auf der Annahme, dass ein kg Körpermasse durchschnittlich 24 kcal am Tag verbraucht. Um die geschlechtlich bedingten Unterschiede zu berücksichtigen, wird bei der Frauen-Formel der Faktor 0,9 hinzugenommen.

Grundumsatz ist nicht gleich Gesamtumsatz

Wer abnehmen und Gewicht verlieren möchte, orientiert sich dabei in der Regel nicht am Grundumsatz, sondern am tatsächlichen Kalorienbedarf – dem sogenannten Gesamtumsatz. Dieser errechnet sich aus der Summe von Grundumsatz und Leistungsumsatz.

Grundumsatz + Leistungsumsatz = Gesamtumsatz

Der Leistungsumsatz umfasst alle Tätigkeiten, die über die normalen Grundfunktionen des Körpers (Atmen, Verdauen usw.) hinausgehen. Dazu gehören sowohl alltägliche Bewegungen wie Sitzen, Stehen und Bücken als auch spezielle Tätigkeiten wie Skifahren oder Klettern.

Am leichtesten lässt sich der Gesamtumsatz anhand von Tabellen ermitteln, in denen die gängigsten Alltagstätigkeiten und Sportarten aufgelistet werden. Bei Männern kann ein Grundumsatz von 1.800 Kalorien zugrundegelegt werden. Wenn jemand Vollzeit in einem Büro arbeitet (8 x 110 kcal) und anschließend eine Stunde Fußball spielt (760 kcal), ergibt sich daraus ein Gesamtumsatz von 3.440 kcal.