Gewicht verlieren - Sportlerin

Gewicht verlieren leicht gemacht: In wenigen Monaten zur Traumfigur

Gewicht verlieren, ohne viel Aufwand zu betreiben: Das ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, dein Körpergewicht zu reduzieren – sei es der Wunsch nach einer attraktiveren Figur oder die Neugier auf ein neues Körpergefühl. Wer durch einen zu hohen Körperfettanteil gesundheitliche Nachteile hat, kommt schon aus medizinischen Gründen nicht umhin, das Ziel „Gewicht verlieren“ in Angriff zu nehmen.

In diesem Beitrag fassen wir die wichtigsten Informationen rund um das Thema „Gewicht verlieren“ zusammen und verraten dir, wie du den Kampf gegen die Waage gewinnst. Eines ist schon jetzt sicher: Wenn du dein Ziel beharrlich verfolgst, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Gewicht verlieren ohne Sport: Ohne Bewegung abnehmen?

Gewicht verlieren ohne Sport – für viele Menschen, die zu viel Gewicht auf die Waage bringen, ist dies eine äußerst verlockende Vorstellung. Die Realität sieht jedoch anders aus: Ohne regelmäßige Bewegung ist es außerordentlich schwer, Gewicht zu verlieren. Deine einzige Möglichkeit ist, eine negative Kalorienbilanz zu erzielen – sprich: dem Körper weniger Kalorien zuzuführen, als du verbrennst.

Gewicht verlieren durch Hausarbeit - möglich oder nicht?
Auch bei der Hausarbeit verbrennt man Energie – aber nicht genug


Zwar wird auch bei alltäglichen Tätigkeiten wie Wäschewaschen, Kochen oder Putzen Energie verbrannt – dies reicht jedoch nicht aus, um sichtbare Erfolge zu erzielen. Bewegung (insbesondere an der frischen Luft) hat eine Reihe von Vorteilen, die nicht nur bei einer Diät zum Tragen kommen. Dazu zählen u.a. folgende Punkte:

  • Geringeres Erkrankungsrisiko
  • Regulierung des Appetits
  • Verbesserung der Verdauung & Schlafqualität
  • Bessere Körperhaltung & Muskelkoordination
  • Erhöhte Konzentrationsfähigkeit
  • Gesünderes und jüngeres Aussehen

Wenn du Gewicht verlieren möchtest und die 35 bereits überschritten hast, ist regelmäßige Bewegung von besonderer Wichtigkeit. Warum? Ganz einfach: Ab diesem Alter beginnt die Leistungsfähigkeit des Körpers aufgrund natürlicher Alterungsprozesse abzunehmen. Körperliche Inaktivität fördert diese Abbauvorgänge. Bewegung und gezieltes Training helfen, die Risikofaktoren für Krankheiten zu verringern und gesund älter zu werden.

Gewicht verlieren - Trainierter Mann

Das Schöne an Bewegung ist, dass bestimmte Wirkungen oft schon nach kurzer Zeit eintreten. So verbessern sich der Fettstoffwechsel und die Muskelkraft bereits vier bis sechs Wochen nach dem Trainingsbeginn. Um Gewicht zu verlieren und das Risiko für Erkrankungen zu senken, musst du allerdings regelmäßig Sport treiben – idealerweise 3 bis 4 mal die Woche.

Darüber hinaus macht Sport nicht nur schlank und hilft dir beim Gewicht verlieren – du kannst auch interessante Menschen kennenlernen. Hierdurch kannst du deinen Horizont erweitern und neue Freundschaften schließen. Es kann auch gut tun, zu sehen, dass andere Menschen die gleichen Schwierigkeiten und Probleme haben.

Unter dem Strich lässt sich eines festhalten: „Gewicht verlieren“ ist ein Ziel, das sich mit Bewegung erheblich leichter erreichen lässt.

Gewicht verlieren nach der Schwangerschaft

Für frisch gebackende Mütter spielt das Thema „Gewicht verlieren“ eine bedeutende Rolle. Durchschnittlich nimmt eine Frau während der Schwangerschaft zwischen 10 und 13 Kilogramm zu. Je nach Ausgangsgewicht liegt die Gewichtszunahme im oberen oder unteren Bereich. Mit anderen Worten: Es können auch deutlich mehr als 13 kg sein.

Gewicht verlieren - schwangere Frau

Warum nehmen Schwangere zu?

Warum nimmt man in einer Schwangerschaft zu? Das Kind wiegt bei der Geburt etwa 3.500 Gramm. Es bleiben also noch ca. 7 bis 10 Kilogramm übrig. Diese verteilen sich auf:

  • Plazenta (600 g)
  • Fruchtwasser (900 g)
  • Fetteinlagerungen (2.000 g)
  • Erhöhtes Blutvolumen (1.500 g)
  • Wassereinlagerungen (2.200 g)
  • Vergrößerte Gebärmutter (900 g)
  • Vergrößerte Brüste (500 g)

Wenn du diese Zahlen betrachtest, weißt du, warum das Vorhaben „Gewicht verlieren trotz Schwangerschaft“ nicht funktionieren kann. Bei einer Schwangerschaft nimmst du ganz automatisch zu. Hierbei handelt es sich um einen ganz natürlichen Vorgang. Wichtig ist, dass du das Ziel „Gewicht verlieren“ nach der Geburt möglichst schnell in Angriff nimmst.

Die Beckenbodenmuskulatur spielt beim Gewicht verlieren nach der Schwangerschaft eine zentrale Rolle. Am besten beginnst du 6 bis 8 Wochen nach der Geburt mit einem Rückbildungskurs. Unternimm längere Spaziergänge – so bekommen sowohl dein Kind als auch du selbst frische Luft und eine ordentliche Portion Sonnenlicht. Nach einigen Monaten kannst du mit Ausdauersport (z.B. Jogging) beginnen und dein körperliches Leistungsvermögen langsam, aber sicher auf das gewohnte Niveau bringen. Halte dich beim Essen etwas zurück und nimm keine Snacks zu dir, die mehr als 100 kcal Energie liefern.

Gewicht verlieren ohne Diät

Um es vorwegzunehmen: Es ist absolut möglich, Gewicht zu verlieren, ohne eine Diät zu machen. Unter „Diät“ verstehen wir eine Kostform, die von deiner normalen Ernährungsweise abweicht. Beispiele für solche Diäten sind:

  • Low Carb-Diät
  • Atkins-Diät
  • Eiweißreiche Diät
  • Low Fat-Diät
  • Trennkost-Diät

Die aufgelisteten Diäten gelten als diejenigen mit dem besten Langzeiteffekt. Welche dieser Diäten für dich in Frage kommen, hängt vor allem von deinen persönlichen Präferenzen ab. Wir favorisieren die Eiweiß-Diät, und zwar aus einem einfachen Grund: Viel Eiweiß in der Ernährung sättigt besonders gut. Darüber hinaus hat ein eiweißreicher Ernährungsplan einen positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel.

Beachte auch, dass viele Diäten sich zwar zum Gewicht verlieren eignen, nicht aber als Dauerkost. Dies trifft beispielsweise auf die Trennkost-Diät zu, die von dem amerikanischen Arzt Howard Hay entwickelt wurde. Er empfiehlt, zum Abnehmen morgens Basenbildner wie Obst, Salat und Gemüse, mittags eiweißreiche Lebensmittel und abends kohlenhydratreiche Nahrungsmittel zu essen.

Gewicht verlieren - Pfirsiche

Als Faustregel gilt: Was gesund ist, macht auch schlank. Konzentriere dich auf Lebensmittel, die deiner Gesundheit zuträglich sind, und meide fett- und zuckerreiche Nahrungsmittel. Wenn du zum Gewicht verlieren keine klassische Diät machen möchtest, hast du dennoch eine gute Chance, dein Ziel zu erreichen – entscheidend ist, dass du deine Lebensmittel bewusst und mit Augenmaß auswählst.

Gewicht verlieren in 30 Tagen: Wie weit kommt man in 4 Wochen?

Wer im Internet nach Informationen zum Thema Gewichtsabnahme sucht, stößt beinahe zwangsläufig auf Artikel mit Titeln wie „Gewicht verlieren in 3 Wochen“ oder auch „Gewicht verlieren in 4 Wochen“. Vier Wochen sind ein Zeitraum, mit dem man gut arbeiten kann – doch wie weit kommt man in 30 Tagen wirklich?

Gewicht verlieren - Waage und Cm-Maß

Dazu musst du Folgendes wissen: Für den Organismus kann es sehr belastend sein, innerhalb weniger Wochen mehr als 8 bis 10 Kilogramm zu verlieren. Wenn du „mit Gewalt“ Gewicht verlieren willst und und plötzlich nur noch 1.000 statt 3.000 Kilokalorien am Tag zu dir nimmst, tust du deinem Körper keinen Gefallen. Im Extremfall riskierst du Schwächeanfälle, Schweißausbrüche und andere unangenehme Begleiterscheinungen.

Als guter Richtwert gilt 1 Kilogramm pro Woche, was 4 bis 5 Kilogramm im Monat entspricht. Gib deinem Körper Zeit, sich auf das Projekt „Gewicht verlieren“ einzustellen und sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Natürlich kannst du in 4 Wochen auch mehr Gewicht verlieren – übertreibe es aber nicht!

Gewicht verlieren: Welche Ernährung ist die beste?

Beim Gewicht verlieren spielt die Ernährung eine Schlüsselrolle. Fettreiche Lebensmittel solltest du während der Abnehmphase ebenso meiden wie zuckerhaltige Speisen. Verzichte außerdem auf Alkohol und Lebensmittel, die nur kurzfristig satt machen. Nimm am Tag vier oder fünf statt drei Mahlzeiten ein – so hältst du den Appetit in Schach. Wenn dich der Heißhunger übermannt, kann ein natürlicher Appetitzügler helfen. Hungern musst du während der Abnehmphase ganz sicher nicht – es gibt unzählige Möglichkeiten, sich satt zu essen und dennoch eine gute Kalorienbilanz zu erreichen.

Übrigens: Es ist nachgewiesenermaßen einfacher, Gewicht zu verlieren, wenn du den Fleischkonsum herunterfährst oder ganz einstellst. Wenn du Veganer/-in bist oder dich generell für das Thema „Gewicht verlieren mit veganer Ernährung“ interessierst, findest du in unserem Beitrag „Vegan Abnehmen“ alle wichtigen Informationen.

Gewicht verlieren - Fruchtschorle

Auch das Trinken sollte beim Gewicht verlieren nicht vernachlässigt werden. Ernährungsexperten empfehlen, dem Körper während einer Diät mindestens 2 bis 3 Liter Flüssigkeit am Tag zuzuführen. Verzichte auf zuckerhaltige Getränke und greife stattdessen zu Wasser, Fruchtschorlen und Tees. Gesüßte Getränke haben zu viele Kalorien und löschen den Durst nicht.